Liebe Freunde des Wolf-Ferrari Ensembles,

auch wenn die organisatorischen Unwägbarkeiten uns zu immer kürzeren Planungen zwingen, freuen wir uns, Ihnen zum angekündigten Termin morgen wieder eine MoonMelody per Livestream in die eigenen vier Wände bringen zu können:

MoonMelody LXXXII als Livestream
aus der Grunewaldkirche
Streamlink:
Freitag, 19.2.2021, 21:00 Uhr
Klavierwerke von Frédéric Chopin (1810-1849) 
"Saitensprünge": Arr. für 2 Violinen und Cello

 
Niek van Oosterum - Klavier
Uwe Hirth-Schmidt - Violoncello
Wolfram Thorau, Lili Thorau - Violine

Flyer MM LXXXII als Livestream
Im Februar wandeln wir einmal nicht auf den unbekannten Pfaden der Romantik, sondern lassen einen der ganz großen Romantiker zu Wort kommen: Frédéric Chopin. Man kann ihn guten Gewissens als Poeten des Klavieres bezeichnen, schaffte er es doch mit seiner typischen, figurierten Melodiebildung als erster, das Klavier zum Singen zu bringen. Die Eingängigkeit der meisten seiner meisterhaften Kompositionen und ihr häufig lyrischer Grundton prädestinieren seine Musik für Programme wie unsere MoonMelodies (und bieten gleichfalls gern Anlass für snobistische Geringschätzung seiner Musik durch „gebildete“ Musikkenner). So kChopin Unterschriftlangen seine Werke bei der Konzeption der Nachtmusiken immer mit, erklangen aber bisher nur ein einziges Mal in einer MoonMelody. Auch für die zweiundachtzigste Ausgabe werden wir die berühmten Nocturnes wieder außen vor lassen und einer anderen, gemischten Auswahl von Kompositionen den Vorrang geben. Niek van Oosterum wird auf dem Bösendorfer Imperial einige der wegweisenden Etüden spielen und diese durch einen Walzer, eine Mazurka und ein Impromptu, alles Gattungen in denen Chopin einzigartiges geschaffen hat, ergänzen. Die bunte Auswahl an Klavierwerken des polnischen Nationalhelden und Wahlfranzosen Chopin flankieren wir mit Streicherklängen unserer speziellen Triobesetzung mit zwei Violinen und Violoncello. Hier springen wir - ganz nach dem für unsere Bearbeitungen gewählten Motto „Saitensprünge“ – zwischen den Jahrhunderten hin und her und erfreuen uns an Barockem ebenso wie an populärem Repertoire aus jüngeren Stilrichtungen. Seit fast 20 Jahren haben wir für dieses unvollständige Streichquartett immer wieder Arrangements gemacht, die ausloten sollen, was in der Reduktion auf zwei hohe und ein tiefes Streichinstrument möglich ist. Auf dem Programm am Freitag stehen Bearbeitungen, die wir selten gespielt oder nach dem Ausprobieren ganz aus den Augen verloren hatten. Die vielfältige Auswahl beider Komponenten gibt der Februar-MoonMelody einen eher lockeren Charakter, der gerade in der aktuellen Situation den umständehalber improvisierten Teil unserer Arbeit widerspiegelt. Sie betont aber auch den trotz aller Konzentration unterhaltenden Aspekt der Veranstaltungsreihe, gerade in diesen für Musiker und Zuhörer unerfreulichen bis unerträglichen Zeiten. Für Liebhaber strengerer Programme stehen unsere Passionsmusiken – seit Aschermittwoch, dem 17.2.2021, befinden wir uns in der Passionszeit - vor der Tür, da wir es dann auch wieder kompromissloser zugehen.
Wie immer in den letzten Monaten muss hier betrüblicherweise der Hinweis auf die für uns unentbehrlichen Spenden erfolgen. Wir sehnen uns nach Konzerten mit Publikum und danach, diesen Hinweis nicht mehr aufführen zu müssen. So lange wir aber unsere Musik nur in Form von Livestreams zu Ihnen bringen können, bitten wir Sie, neben der Weiterverbreitung unserer Werbung, diese Möglichkeit der Unterstützung für unser Ensemble in Erwägung zu ziehen.
Förderverein des Wolf-Ferrari Ensembles e.V.
IBAN: DE10 1007 0024 0900 1454 00
BIC: DEUTDEDBBER (Deutsche Bank)
Auch für eine einfache Abwicklung von Spenden über PayPal gibt es eine Möglichkeitt:
Spende über PayPal
Falls der Link nicht funktioniert, hier kopieren:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=W555AFCFA5JXU&source=url


Mit herzlichen Grüßen im Namen aller Musiker
Wolfram Thorau, Niek van Oosterum und Lili Thorau


Wir freuen uns, wenn Sie den Link zu unserer Einladung oder dem Livestream der MoonMelody weiterverbreiten:
http://wolf-ferrari-ensemble.de/EinladungMoonMelodyLXXXII.html
Streamlink YouTube: https://youtu.be/upBa1OSa9wU
Facebookevent: https://www.facebook.com/events/1428365864161608/


Logo MoonMelodies


Frederic Chopin
 
Frédéric Chopin (1810-1849)

Planung
(Termine unter Vorbehalt,
je nach gültigen Bedingungen als Stream/Konzert,
Programme nach Ankündigung)


MoonMelodies bis Juni, immer Freitag 21 Uhr
12. März
23. April
14. Mai
18. Juni


Passionsmusiken oder -andachten
26.3.-2.4.2021